Bahnerdungsberechtigter

Der Bahnerdungsberechtigte wird bei ausgeschalteten Oberleitungen eingesetzt. Dafür wird an der Oberleitung mit Hilfe einer Erdungsstange ein Kupferseil eingehängt und an der Schiene befestigt. Die Spannung der Oberleitung wird dadurch in den Schienenkörper abgeleitet. Die Oberleitung ist geerdet.