0-Artikel

Akademie

Vom Einwochen-Lehrgang ohne Prüfung (Sachkunde nach §34a Gewebeordnung) über verschiedene Formen der dualen Ausbildung bis hin zum Meister-, Bachelor- oder Masterabschluss: in der Sicherheitsbranche gibt es jeden formalen Bildungsabschluss, den es auch in anderen Branchen gibt. Und es gibt jede Menge fachliche Zusatzqualifikationen, etwa Brandschutzhelfer, Bahnübergangsposten, Hundeführer, Sicherungsaufsicht, Waffenträger, Röntgenassistenten und viele mehr. Es gibt sogar Feuerwehrleute unter den Sicherheitsmitarbeitern. Als einer der großen Arbeitgeber in der Sicherheitsbranche haben wir all diese und noch mehr Qualifikationen im Einsatz. Sie suchen eine Zukunft in der Sicherheit aber Ihnen fehlt noch die richtige Qualifikation? Sie sind schon in der Sicherheit aber möchten sich verändern oder weiter Karriere machen? Ganz egal, bewerben Sie sich bei uns, sprechen Sie uns an. Wir suchen gemeinsam nach Wegen für Ihre Qualifikation – die natürlich zu unseren Aufträgen und unseren Bedarfen passen soll. Die nachfolgende Grafik gibt einen Überblick über die in der Sicherheit möglichen Qualifikationswege und einen (kleinen) Auszug möglicher Zusatzqualifikationen:

Ausbildung im Sicherheitsgewerbe

Quelle: Bundesverband der Sicherheitswirtschaft, https://www.bdsw.de

Weitere Informationen:

Berufsausbildung

Weiterbildung / Quereinstieg